Mittwoch, 17. Oktober 2012

Marathon

Hier nun endlich kommt mein Post über die unglaubliche Marathonleistung meines lieben GöGa!

Nach monatelanger intensiver Trainingsvorbereitung war der Tag dann doch schnell ran! (Und nun schon wieder gefühlte Ewigkeiten her...)
Der Trainingsplan war aus dem Internet und wurde auch akribisch eingehalten, selbst im Urlaub. Es erfordert unglaublichen Ehrgeiz und Disziplin (die ich nie hätte...), schon das allein erfordert meinen größten Respekt!!
Es wurde Puls gemessen, Kilometer abgefahren, Teilerfolge gefeiert, Wehwehchen gecremt, massiert und Niederlagen weggeflucht. Eine Woche vor dem großen Ereignis wurde peinlichst auf die Ernährung geachtet, es gab Montag Nudeln, Dienstag habe ich schnell ein paar Nudeln vorbereitet, Mittwoch zur Abwechslung mal Kartoffeln, Donnerstag Reis ... Und am letzten Abend noch mal so richtig bergeweise Nudeln! :o) 
(das ist auch für den Partner dann echt anstrengend...)

Am Vorabend gab es von unseren Nachbarn noch ein ganz nettes Sportpaket, mit allem, was man braucht!
Und am Ende gab ihm der Erfolg ja doch recht - eine gute Vorbereitung (und der Rückhalt und das Verständnis der Familie) ist einfach das Wichtigste!

Ich habe ihn dann ab dem 25. Kilometer mit dem Rad begleitet, er war fit und so gut drauf, dass wir sogar lustig geschnattert haben unterwegs. Auf den letzten Kilometern gesellten sich als weiterer Beistand meine Eltern dazu und im Ziel wurde er mit lautem Getose von Freunden und Nachbarn empfangen!
Das war toll und er nach dem Lauf trotzdem gut in Form und zum Lachen aufgelegt.

Hier ein paar Eindrücke.






(Es geht aber noch doller. Ein bekannter läuft mittlerweile Ultramarathons, rennt von Wernigerode bis zum Brocken, hinauf und wieder zurück... usw. ... Verrückte Leute gibts!)

Habt ihr auch so sportverrückte Männer daheim? Oder macht ihr selbst sowas irres????
Dani

Kommentare:

Kreativmomente hat gesagt…

Griaß Di Knöpfchen,

boah...... Hut ab vor soooooooo viel Disziplin!!!!!!!!!
Da kann ich echt nur staunen....
Ich selber bin (leider) der totale Sportmuffel und schaff es wahrscheinlich nicht mal im Dauerlauf ums Haus ;o)
Mein Göttergatte hingegen ist ein leidenschaftlicher Mountainbike-Fahrer, der fährt so locker vom Hocker an einem langweiligen Nachmittag mal seine 40/50 km - Berg auf und Berg ab... nix für mich wie gesagt, mir tut der Hintern schon weh wenn ich nur an meinen Fahrradsattel denke *hihi*

Also.... ich gratuliere Deinem Mann zu der wahnsinns Leistung.... er kann wirklich stolz auf sich sein!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Grüße
Christine

Jule hat gesagt…

Erstmal Respekt an deinen Mann für siene Leistung! Auch mein Mann hat das Laufen für sich entdeckt und läuft inzwischen jeden 2. Tag 10 km .... angefangen hat er im März. Er läuft jetzt acuh schon solcheLäufe mit, und im Visier hat er auch mal Marathon, glaube ich. Ich finde es manchmal anstrengend, aber im Großen und Ganzen bin ich froh, dass er das macht und auch stolz auf ihn, dass er diese Disziplin aufbringt. Ganz zu schweigen davon, dass er inzwischen schon 20 kg abgenommen hat und damit sicherlich wesentlich gesünder ist als je zuvor. ;)
Viele liebe Grüße
Jule aus 9B

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...